GFO-Stammtisch am 17. September 2018

Gut zwanzig erwartungsfrohe Opernfreundinnen und –freunde fanden nach der Sommerpause an diesem Abend den Weg ins „Meiers Lebenslust“ zum ersten GFO-Stammtisch der neuen Spielzeit.

An Gesprächsthemen mangelte es wahrlich nicht: Die Eröffnungspremiere „Tristan und Isolde“ am Vortag, die Bayreuther Festspiele, das Klassik Open Air „Don Giovanni“ im Maschpark und vieles mehr.

Im Mittelpunkt standen aber wie immer unsere Gäste aus dem Opernhaus. Wir begrüßten Herrn Thomas Möllmann, Vorstand des Malsaals, aus dem künstlerischen Betriebsbüro Frau Silke Buschmann und Herrn Christoph Grasse sowie von der Bratschen-Gruppe des Staatsorchesters Frau Lucia Nell und Herrn Nir Rom Nagy. Sie alle berichteten ausführlich von ihrem beruflichen Werdegang und über den immer wieder von besonderen Erlebnissen geprägten Arbeitsalltag im Theaterbetrieb.

Herr Möllmann ist nach Tätigkeiten an verschiedenen anderen Theatern, beim Fernsehen und bei Tourneeveranstaltern vor drei Jahren nach Hannover gekommen und arbeitet hier nun für Oper und Schauspiel. Frau Buschmann leitet das künstlerische Betriebsbüro des Opernhauses und wird dabei von ihrem Kollegen Herrn Grasse tatkräftig unterstützt. Sie erstellen Probenpläne und sorgen unter anderem auch für Ersatz im Krankheitsfall. Diese Arbeit erfordert gute Nerven und Fingerspitzengefühl sowie eine gute Vernetzung mit anderen Theatern und Künstleragenturen. Frau Nell und Herr Nagy gehören dem Staatsorchester erst kurze Zeit an und absolvieren zurzeit noch ihr Probejahr. Beide haben erste Berufserfahrungen als Gast oder Aushilfe bei verschiedenen Orchestern gesammelt und sind auch als Kammermusiker tätig. Nachdem sich unsere Gäste vorgestellt hatten, ergaben sich viele intensive Einzelgespräche. Beeindruckt hat mich bei allen Gästen das „Feuer“ für ihren Beruf und ihre Liebe zum Theater.

So war auch dieser GFO-Stammtisch wieder ein gelungener Abend. Mein Dank gilt dem Service-Team von „Meiers Lebenslust“, das wie immer freundlich und geduldig unsere Wünsche erfüllte und schnell für zusätzliche Plätze am großen Tisch sorgte.

Haben auch Sie Lust, Kontakte mit Künstlern und Mitarbeitern der Staatsoper zu knüpfen? Der nächste Stammtisch findet am 7. Januar 2019 statt. Gäste sind uns immer herzlich willkommen.

Gabriele Warda

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.