Künstlerlunch im Luisenhof

Künstlerlunch im Luisenhof

Zum zweiten Künstlerlunch dieser Spielzeit am 28. April 2019 waren wieder 45 GFO-Mitglieder gekommen, um sich mit Künstlern des Opernhauses bei leckerem Essen auszutauschen und Neues über den Beruf des Sängers, Musikers oder Regisseurs zu erfahren.
Karine Babajanyan war der Einladung gefolgt und berichtete lebhaft von ihrem Sängerinnenberuf, der sie zwischen Städten wie Budapest, Wien, Hannover und Stuttgart pendeln lässt. Neil Barry Moss, der Operngesang, Musik- und Theaterwissenschaften in Kapstadt studiert und einen Master-Studiengang in Regie und Dramaturgie absolviert hat, erzählte begeistert von seinem Theaterleben, das immer sehr abwechslungsreich ist. Berit Rufenach, Geigerin im Staatsorchester, plauderte über Dirigenten, Aufführungen und Proben und erzählte sehr anschaulich über ihre Ausbildung. Der Bass Yannick Spanier freut sich auf die kommende Spielzeit, denn er wird auch dem zukünftigen Ensemble angehören. Clara Kunzke aus dem Staatsopernchor erzählte, wie sie sich neben den Herausforderungen bei Opernaufführungen ihrem weiteren Studium widmet, und Mohsen Rashidkhan, ebenfalls aus dem Staatsopernchor, engagiert sich neben seiner Tätigkeit im Opernhaus für den „Chor der Nationen“, den er vor einiger Zeit gegründet hat und dessen Leiter er ist.
Es war wieder einmal ein fröhlich-beschwingter Vormittag, und die Gesprächsthemen gingen nicht aus.
Wir freuen uns, dass der Künstlerlunch auch in der nächsten Spielzeit seinen Platz haben wird.

Susanne Weisgerber

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.